Blog

Ehe - Traum oder Trauma?

Ich habe als Coach beruflich viel mit Frauen zu tun und mir fällt immer wieder auf, dass Frauen, die in Partnerschaften nicht verheiratet sind, deutlich besser für sich sorgen und damit langfristig meist auch deutlich besser versorgt sind als verheiratete Frauen. Vor diesem Hintergrund frage ich mich oft, wozu Paare denn heute eigentlich noch heiraten. Wenn ich an meine eigenen Erfahrungen zurückdenke, kann ich mich sehr gut daran erinnern, dass mir der Heiratsantrag meines Mannes das Gefühl von 100%igem Commitment gab, das Gefühl, wirklich gewollt und geliebt zu sein und vor allem ein Gefühl von Sicherheit.

Die Entstehung des Patriarchats und sein Siegeszug des „Teile und Herrsche“ quer durch Europa und darüber hinaus! Eine lange Geschichte der Spaltung!

Manche sagen es ist im Begriff sich aufzulösen, andere sind der Meinung es ist mächtiger denn je. Was auf alle Fälle sicher ist: seit einiger Zeit findet das Wort „Patriarchat“ zunehmend Verwendung im öffentlichen Leben, um ein System als Männerherrschaft oder Hierarchie der Mächtigen zu bezeichnen. Oft geht es dabei um die Beschreibung einer Gesellschaftsform, in der wir selber leben. Und ganz ehrlich - so richtig glücklich fühlen wir uns in dieser nicht. Die Frage bleibt offen: Hat unser Zusammensein immer so funktioniert und wenn nicht, wie ist es dazu gekommen? Was hat Patriarchat mit dem Imperativ „Teile und Herrsche“ zu tun und inwiefern spielt die Methode der Spaltung dabei eine Rolle? Und vor allem, wie kommen wir da wieder raus?

Kapitalismus - Prinzip und Ausweg

Unsere Auftaktveranstaltung am 11. September 2021 in Berlin widmeten wir dem Thema „Ökonomie“. In der Tagung ging es darum, unser bestehendes Wirtschaftssystem auf den Prüfstand zu stellen und etwas über echte Alternativen zu erfahren. Samirah Kenawi, Wirtschaftsautorin, gab uns als erste Sprecherin wichtige Einblicke in unser Finanzsystem, vermittelte uns Hintergrundwissen und erklärte Zusammenhänge.

Spieglein Spieglein an der Wand - Corona erlaubt keine Verschleierung der Carekrise mehr! Was jetzt?

Umweltverschmutzung, Klimawandel, Flüchtlingskrise, Wirtschaftskrise, Kriege, … es ist im Grunde egal auf welchen Bereich der Gesellschaft wir blicken, überall begegnen uns Missstände, Krisen und Notsituationen. Aktuell befinden wir uns in einer Pandemie, inmitten der Coronakrise. Unsere Gesellschaft wird einmal mehr auf den Prüfstand gestellt. Der Spiegel unserer Lebensweise wird uns vorgehalten und grundlegende Fragen gestellt. Diese Krise durchdringt sämtliche Ebenen gesellschaftlicher Organisation und hat Auswirkungen auf die Politik, die Wirtschaft, familiäre Strukturen und die soziale Ordnung. Doch was bedeutet das nun genau? Und wo machen wir weiter?