MatriForum

Das MatriForum hat das Ziel, einen zukunftsweisenden Dialog von Wissenschaft und Öffentlichkeit über alternative, egalitäre Gesellschaftsformen in Gang zu setzen, vor dem Hintergrund neuester Erkenntnisse unter anderem aus den wissenschaftlichen Bereichen der modernen Matriarchatsforschung, Ökonomie, Soziologie, Politologie, und Kulturwissenschaft.

Matriforum waterfall

In regelmäßig stattfindenden Tagungen wird der Zugang zum aktuellen Forschungsstand, der Austausch und die Ausgestaltung eines Netzwerkes zwischen Forscher*innen, Autor*innen, Filmemacher*innen, Aktivist*innen und Interessierten ermöglicht.

Mit seinem internationalen Veranstaltungsformat schafft das MatriForum einen Raum, um dem interessierten Publikum über Vorträge, Podiumsdiskussionen und Workshops zu aktuellen Problemen und gesellschaftspolitischen und wirtschaftlichen Themen neue Denkansätze und alternative Paradigmen zu vermitteln und gemeinsam weiterzuentwickeln.

Das MatriFORUM öffnet Räume und Wege, die starre Denkkonstrukte aufbrechen, derzeitige Ideologien kritisch hinterfragen, innovative, zukunftsweisende Diskussionen führen und praktikable Lösungen konstruieren.

Fundament der 2019 von Simone Plaza, Martina Engel- Fürstberger, Anna Pixner und Andrea Fleckinger, länderübergreifend gegründeten Plattform ist ein matriarchaler Ansatz im Sinne der modernen Matriarchatsforschung, der das Leben ins Zentrum gesellschaftlicher Organisation stellt und eine Grundlage zur konkreten Ausgestaltung von tragfähigen Alternativen für eine egalitäre, friedfertige Gesellschaft in Balance bietet.

Martina engel fuerstberger
Andrea fleckinger
Anna pixner
Simone Foto

Zu unseren Tickets